29 | 07 | 2016
Inkassostelle PDF  | Drucken |

Das Zahlungsverhalten der privaten, gewerblichen und öffentlichen Auftraggeber wird permanent schlechter. Überschuldung und Arbeitslosigkeit auf Seiten der Verbraucher bzw. die Einstellung, zunächst einmal nicht zu reagieren oder Mängel geltend zu machen, sind die häufigsten Ursachen für das Nichtbezahlen von fälligen Rechnungen. Die Inkassostelle der Kreishandwerkerschaft hilft Ihnen, Ihre Forderungen außergerichtlich und kostengünstig einzuziehen. Damit tragen wir erheblich zur Entlastung der Gerichte und zur Beschleunigung der Rückzahlungen bei.

Wir widmen uns dem Inkasso noch nicht gerichtlich geltend gemachter unbestrittener Forderungen. Die wichtigsten Vorteile der Zusammenarbeit mit unserer Inkassostelle sind:

  1. Vermeidung von Gerichts- und Rechtsanwaltskosten. Motto: kein gutes Geld „schlechtem“ hinterherwerfen.
  2. Konsequenter Forderungseinzug. Durch die Einschaltung unserer Inkassostelle erkennt der Schuldner, dass er nicht auf die Verjährung der Forderung hoffen kann.
  3. Kosten und Auslagen trägt der Gläubiger gegenüber der Inkassostelle. Der Schuldner hat sie dem Gläubiger zu ersetzen.
  4. Das betriebseigene Personal wird nicht mit der Ermittlung von Anschriften und weiteren Recherchen belastet.

Schalten Sie die Inkassostelle der Kreishandwerkerschaft ein für die Einleitung von

  • Mahnbescheiden
  • Vollstreckungsbescheiden
  • Zwangsvollstreckung