Unterstützung bei der Testpflicht in Unternehmen

Das Bundeskabinett hat vergangene Woche die Testangebotspflicht für Arbeitgeber beschlossen und verkündet. Damit tritt die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung mit der entsprechenden Verpflichtung für Betriebe diese Woche in Kraft.

Laut Verordnungsbegründung können von den Arbeitgebern „PCR-Tests, Antigen-Schnelltests zur professionellen Anwendung (in- oder außerhalb der Arbeitsstätte) oder zur Selbstanwendung angeboten werden“. Darüber hinaus wird ausgeführt, dass „das Angebot an die Beschäftigten zur Durchführung von Testungen durch Dritte die Beauftragung entsprechender Dienstleister miteinschließt“. Die Möglichkeit, den Beschäftigten Selbsttests/Laientests anzubieten dürfte für die kleinen und mittleren Betriebe des Handwerks von besonderer praktischer Bedeutung sein.


Allen Mitgliedsbetrieben, die an Selbst/Laientests interessiert sind, können wir über unsere Geschäftsstelle Coronavirus-Antigentests zum Kauf anbieten.

Es handelt sich dabei aktuell um Nasocheck comfort Schnell-/Laientest Sars-CoV-2 (BfArM-Aktenzeichen 5640-S-104/21). Sie kosten 4,90 Euro zzgl. MwSt.

Die Bestellung erfolgt über die Telefonnummer 02241/990-199 oder per Mail an shop@khs-handwerk.de.

Die Tests können von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr in unserer Geschäftsstelle abgeholt werden.

Der Vorrat an Selbst/Laientests ist begrenzt. Daher müssen wir zunächst die Höchstbestellmenge auf 50 Stück pro Betrieb begrenzen. Wir haben jedoch eine Kooperation mit der Firma „Medicalneed“ vereinbart, wodurch Ihnen in Kürze ein noch größeres Angebot an Tests zur Verfügung stehen wird. Über die Einzelheiten informieren wir Sie zeitnah.